WiFi

Teneriffa installiert ein öffentliches WLAN-Netz in Adeje, Arona, Puerto de la Cruz und Santiago del Teide

Das Cabildo wird in den touristischen Gemeinden Teneriffas, wie Adeje, Arona, Puerto de la Curz und Santiago del Teide ein öffentliches WLAN-Netz zur Verfügung stellen.  Insgesamt werden in allen 4 Gemeinden zusammen 37 Hotspots installiert.

 

 

In Adeje zum Beispiel, werden die Hotspots am Rathaus, am Barranco del Infierno, an den Tourismusbüros von Playa Fañabé und Playa Troya und an verschiedenen Stränden installiert.  

 

In Arona, am Hafen von Los Cristianos, am Mirador de la Centinela, am Paseo Litoral von Las Galletas, am Park von Garañaña, am Paseo der Costa del Silencio und an verschiedenen Stränden.

 

In Puerto del Cruz, am Lago Martiánez, dem Garten der Aklimatisierung von La Orotava, am  Plaza del Charco, am Fischereihafen, am Castillo de San Felipe, an der Playa Jardín, an der Plaza de los Reyes Católicos und in der Avenida de Colón.

 

In Santiago del Teide, am Rathaus, an der steilen Felswand von Los Gigantes und an verschiedenen Stränden.

 

 

Es handelt sich um ein Pilotprojekt. In 14 Monaten sollen alle 37 Hotspots installiert sein. Das Projekt hat ein Budget von 35.000 Euro. Die Installationen werden in mehreren Phasen durchgeführt. Die erste Phase beginnt  am 10. Februar 2017.

 

 

10 MBPS Download                                

 

Den Nutzern sollen mindestens 10 Mbits für den Download zur Verfügung gestellt werden, damit ein schnelles Surfen von mehreren Usern gleichzeitig garantiert ist.

 

Sollten an bestimmten Hotspots 10Mbits, aufgrund der großen Anzahl von Nutzern, nicht ausreichen,  wird die Leistung auf 20Mbits erhöht, was jedoch die Kosten erhöhen wird.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0