Ärzte und Krankenhäuser


Privat oder Gesetzlich

In Spanien arbeiten die gesetzliche Krankenversicherung und die privaten Versicherungsgesellschaften nicht Hand in Hand. Obwohl es Ärtze und Krankenhäuser gibt, die für beide Versicherungen arbeiten, jedoch strikt getrennt. Ein Arzt kann sowohl für die Seguridad Social arbeiten und für verschiedene private Versicherungen, jedoch immer zu unterschiedlichen Zeiten und an verschiedenen Orten. In Gebieten, in denen die Seguridad Social ihre Patienten nicht ausreichend versorgen kann, wie. z.B. in Teneriffa-Süd, übernehmen private Kliniken einige Teilaufgaben. Das Hospiten Sur (grüne Klinik) in Playa de Las Américas, ist eine Privatklinik, übernimmt jedoch die Erstversorgung bei Notfällen. Gesetzlich versicherte Patienten können nur über die Notaufnahme aufgenommen und versorgt werden. Sobald der Patient über die Notaufnahme aufgenommen wurde, kann er den Leistungsträger nicht mehr wechseln.

 

Krankenhäuser

Seguridad Social

Privatkliniken

Santa Cruz de Tenerife:

Teneriffa-Nord:

Teneriffa-Süd:


(Privat)Ärzte

Viele Allgemeinmediziner und Fachärzte verfügen über keine eigene Praxis, sondern arbeiten in den verschiedenen Privatkliniken. So kann es sein, dass Sie verschiedene Ärzte zu unterschiedlichen Zeiten in denselben Räumlichkeiten antreffen. Sie arbeiten sowohl im Norden als auch im Süden. Das hat den Vorteil, dass alle Patienten Zugang zu allen Fachbereichen in der Nähe ihres Wohnortes haben und fast alle medizinischen Leistungen, je nach Größe der Klinik, in einem Haus angeboten werden können. So können die Ärzte sofort Röntgenaufnahmen, Blutanalysen und Computertomographien veranlassen. Dieselben Fachärzte operieren - in der Regel - auch in derselben Klinik, in der Nähe Ihres Wohnortes.

Behandelt werden nur Privatpatienten, d.h. Barzahler oder Versicherte einer privaten Krankenversicherung. Sie können einen Termin über die CONSULTA EXTERNA der oben genannten Privatkliniken vereinbaren. Bitte geben Sie bei der Terminabsprache an, bei welcher Krankenversicherung Sie sind. Bei der Terminvergabe werden Barzahler immer bevorzugt behandelt. Die Versicherten der privaten Krankenversicherungen erhalten ihren Termin, nach der aktuellen Rangfolge der entsprechenden Versicherungsgesellschaft.