Deutsche Bank

Deutsche Bank erwägt Privatkundengeschäft in Spanien aufzugeben

Die Deutsche Bank, das größte Kreditinstitut in Deutschland, zieht in Erwägung, ihr Privatkundengeschäft in Spanien, Portugal und Belgien aufzugeben, nachdem nun die Postbank nicht verkauft wird.

Die Bank kämpft seit langem mit hohen Kosten und vergleichsweise schwachen Renditen sowie dünnen Kapitalpolstern.

In Spanien hat die Deutsche Bank insgesamt über 700.000 Kunden und beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter. 

Die Nachricht wurde bekannt, nachdem die Deutsche Bank am letzten Sonntag mitteilte, ihr Kapital um 8 Milliarden Euro aufzustocken und dass die Postbank nicht verkauft würde. Die Aktionäre hatten die Strategie der Bank kritisiert und erwarten eine Verstärkung des Geschäfts in rentablen Zweigen. Das Geschäft mit Italien würde allerdings bestehen bleiben.

Sollte die Bank sich entscheiden, ihr Privatkundengeschäft in Spanien, Belgien und/oder Portugal aufzugeben, wird die Entscheidung sehr kurzfristig fallen.

Bereits im November 2016 wurden die Filialen in Polen geschlossen.

Hauptaktionär der Deutschen Bank ist die Herrscherfamilie des Emirats Katar. Die Herrscherfamilie Al-Thani aus dem Golfstaat hat  Zugriff auf knapp zehn Prozent der Deutsche-Bank-Anteile.

Deutsche Kunden in Spanien müssen sich nicht so viele Sorgen machen. Wer kein Resident ist, benötigt seit letztem Jahr kein Konto mehr in Spanien. Alle Firmen, die ihr Prämien, Beiträge bzw. Kosten per Bankeinzug abbuchen, müssen dieses Angebot von jedem Konto bei einer Bank in der EU anbieten. Es können demnach Strom, Wasser, Comunidad, Müll, Steuern, Versicherungen etc grundsätzlich auch von Ihrem Konto in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eingezogen werden. Auf Teneriffa wurden bereits verschiedene Zweigstellen der Deutschen Bank nach und nach geschlossen. Derzeit gibt es noch 3 Filialen auf Teneriffa: Santa Cruz, Puerto de la Cruz und Los Cristianos.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Otto Mauz (Dienstag, 15 Januar 2019 13:18)

    Was für eine Katastrophe ,ich bin zur Zeit in Deutschland u. kannn auch die nächste Zeit
    nicht nach Teneriffa reisen wann bekomme ich die mitteilung wann die Bank in Teneriffa Schließt.
    Das kaos mit den Behörden bezwekts Steuerliiche Abgaben ist damit absehbar,
    Otto Mauz

  • #2

    TFSService (Dienstag, 15 Januar 2019 14:08)

    Herr Mauz, es war lediglich vor 2 Jahren die Rede davon, dass die Deutsche Bank eventuell erwägt das Privatkundengeschäft aufzugeben. Bisher ist nichts geschehen und es wurde weiter nichts veröffentlicht. Es ist also nicht akut. Sicherlich würde man sie auch rechtzeitig darüber informieren. Bisher war es so, dass die Banken an andere Banken verkauft werden, somit wären alle Kunden mit ihren Konten automatisch bei einer anderen Bank untergebracht und alle Abbuchungen und Daueraufträge werden weiterhin bedient.