Angela Merkel

Angela Merkel verbringt ihren Osterurlaub auf La Gomera

La Gomera hat ca. 20.000 Einwohner und zum fünften Mal (2008, 2010, 2011, 2016 und 2017), kommen die Bundeskanzlerin nebst Ehemann und ein Dutzend Sicherheitsbeamten, noch dazu. Die Gruppe war am Karfreitag auf die Insel gereist. Angela Merkel besuchte La Gomera in den Siebziger Jahren zum ersten Mal mit ihrem Vater. Sie ist eine begeisterte Wanderin und damit genau richtig auf der kleinen und beschaulichen Ferieninsel. Sie wohnt in dem Hotel Jardín Tecina der Gesellschaft Fred Olsen, das sich in der Gemeinde San Sebastian befindet. Die Bundeskanzlerin steigt nicht zum ersten Mal in diesem Hotel ab und kann sich der Diskretion aller Angestellten und Mitarbeiter sicher sein.

Der Urlaub von Angela Merkel ist eine kostengünstige und effektive Werbung für La Gomera und die gesamten Kanarischen Inseln. Zusätzlich zu den eigenen Sicherheitsleuten, stellt die Guardia Civil weitere Beamte ab, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Es wird erwartet, das Frau Merkel und ihr Ehemann, wie immer, viele Wanderungen unternehmen werden. So kann es schon sein, dass der eine oder andere plötzlich in der Einsamkeit der Berge und Täler über Frau Merkel stolpert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0