57 Millionen Liter Abwasser - täglich

Auf Teneriffa werden TÄGLICH - 57 Millionen Liter Abwasser - ins Meer gespült

Es geht um unsere Umwelt und damit um die Gesundheit der Meeresbewohner und der Menschen auf Teneriffa. Tag für Tag werden auf Teneriffa, immer noch, 57 Millionen Liter ungeklärtes Abwasser in den Atlantik gelassen. Dabei handelt es sich um offizielle Zahlen des Cabildos von Teneriffa.

Erst gestern gab es einen unerfreulichen Vorfall an der Playa Chica, nachdem eine der Pumpen von Sanitago del Teide einen Defekt hatte. Die Gegend verwandelte sich kurzfristig in eine Kloake. Anwohner, Touristen und Geschäftsleute sind entrüstet.

Die ungeklärten Abwässer werden Tag für Tag in den Atlantik eingeleitet, als wäre dieser unendlich groß und als würden sie niemals wieder auftauchen. Erst letztes Jahr musste mehrmals der Strand von El Médano gesperrt werden. Das Baden wurde aufgrund der Fäkalienbelastung zu gefährlich. Viele Strände, der Kanarischen Inseln, litten unter der Mikroalge, der sogar ein eigenes Lied gewidmet wurde.

Anscheinend haben die verantwortlichen Politiker vergessen, dass Teneriffa vom Tourismus lebt. Und Touristen wollen saubere Strände und in sauberem Wasser baden und bestimmt nicht in einer gesundheitsbelastenden Fäkalbrühe.

Zumindest hat die Europäische Union Spanien in dieser Woche eine Strafe auferlegt. Insgsamt 5,8 Millionen Euro. Davon dürften 2,4 Millionen Euro für das Gebiert Valle de Guerra - Tegueste und Güimar anfallen. Diese Strafe zahlen alle Steuerzahler der Kanaren.  Jedoch ist mir weiteren Strafen zu rechnen.

Auf Teneriffa gibt es derzeit 393 Stellen an denen Abwasser ins Meer geleitet wird, 277 davon sind illegal, also ohne behördliche Genehmigung. Jedoch wird nicht bekannt gegeben, an wievielen Stellen, ungeklärtes Abwasser in den Atlantik geleitet wird.

Teneriffa ist derzeit die Königin unter den Gebieten, die ungekärtes Abwasser einleiten. Der Atlantik ist ja sooo groß...

Quelle: https://diariodeavisos.elespanol.com/2018/07/tenerife-la-isla-de-los-57-millones-de-litros-de-aguas-negras-vertidas-al-mar/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0